Ausbildungsrichtungen FOS/BOS im Schuljahr 2015/16

Schulart 

Klasse/Kurs AR Wirtschaft  
AR Sozialwesen  
AR Gestaltung  
AR Technik  
FOS

11

 

 

12

 

 

13

 

BOS

Vorkurs

(1/2 Jahr, abends, Februar - Juli)

--
 

Vorklasse

(1 Jahr, Vollzeitunterricht)

--
 

12

 

-- --
           

 

Für Kurse, die in Unterschleißheim 2015/16 nicht angeboten werden, wenden Sie sich bitte an eine der umliegenden Beruflichen Oberschulen in München, Fürstenfeldbruck, Freising oder Erding. Bayernweite Informationen zur Beruflichen Oberschule erhalten Sie auf www.bfbn.de.

Die Wochenstunden der einzelnen Unterrichtsfächer für die jeweilige Ausbildungsrichtung finden Sie hier.

 

Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung:

Die Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung ist ausgelegt für das weitere Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaft (Fachhochschulen) in einer kaufmännischen Fachrichtung wie Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen. Neben den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik steht als viertes Prüfungsfach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen auf dem Stundenplan. Weitere spezifische Fächer dieser Ausbildungsrichtung sind Rechtslehre in der 11. Klasse, Wirtschaftsinformatik in der 11. und 12. Klasse und Volkswirtschaftslehre in der 12. Klasse. Schülerinnen und Schüler, die in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 bzw. 10 des Gymnasiums oder 7 bis 10 der Realschule (IIIa) ausreichende Leistungen erreicht haben, können alternativ zu Wirtschaftsinformatik fortgeführten Französischunterricht belegen. Während der 11. Klasse findet die fachpraktische Ausbildung (fpA) statt, in der die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Vorgänge der Wirtschaft in Unternehmen und Behörden außerhalb der Schule kennen lernen.

 

Ausbildungsrichtung Sozialwesen:

Die Fachrichtung Sozialwesen bereitet auf ein Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaft (Fachhochschulen) in Richtung Soziale Arbeit, Pflegemanagement oder Sozialwirtschaft vor. Neben den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik steht als viertes Prüfungsfach Pädagogik/Psychologie auf dem Stundenplan. Weitere spezifische Fächer dieser Ausbildungsrichtung sind Chemie (11. Klasse), Biologie (12. Klasse), Rechtslehre, Wirtschaftslehre sowie Kunst oder Musik. Während der 11. Klasse wird die fachpraktische Ausbildung (fpA) in den Einsatzbereichen Pflege und Erziehung vor allem in Krankenhäusern, Altenheimen und Kindergärten durchlaufen.

 

Ausbildungsrichtung Technik: 

Diese Fachrichtung ist speziell dafür ausgelegt, die Grundlage für ein anschließendes Studium in einer technischen Fachrichtung, wie Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik oder Architektur an einer Fachhochschule / Hochschule für angewandte Wissenschaft aufzunehmen.
Neben den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik stehen als viertes Prüfungsfach zwei Jahre Physik, in der 11. Klasse Technisches Zeichnen und ein Chemie- und Physikpraktikum, in der 11. und 12. Klasse Technologie und Chemie auf dem Stundenplan. Während der 11. Klasse findet die fachpraktische Ausbildung statt. Sie wird in den schuleigenen Metall- und Elektrowerkstätten absolviert. Die eine Hälfte der Praktikumszeit konzentriert sich auf Metallbearbeitung, die andere Hälfte auf Elektrotechnik und Elektronik. Jeden Freitag während des Praktikums findet in der Regel Schulunterricht statt.

 

Ausbildungsrichtung Gestaltung: 

Die Schwerpunkte dieser Ausbildungsrichtung liegen im künstlerisch-kreativen Bereich. Wenn Sie sich für Kunst interessieren und Freude an künstlerischer Gestaltung haben, wenn Sie über Kreativität und Phantasie verfügen, finden Sie in dieser Ausbildungsrichtung ein geeignetes Angebot. Bildnerisch-praktische Fähigkeiten (Zeichnen und Malen) müssen in einer Aufnahmeprüfung nachgewiesen werden. Vielfältige Studiengänge in den Bereichen Architektur, Medien, Film und Design stehen Ihnen mit dem Abschluss in dieser Ausbildungsrichtung offen. Neben den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch und Mathematik steht als viertes Prüfungsfach Darstellung. Daneben beinhaltet diese Ausbildungsrichtung auch Unterricht in den profilbildenden Fächern Gestaltungslehre/Kunstbetrachtung sowie Technologie/Informatik. Wesentlicher Bestandteil der 11. Jahrgangsstufe ist die fachpraktische Ausbildung. Neben der Ausbildung in schuleigenen Lehrwerkstätten, in denen erfahrene Designer neben technisch-handwerklichen Fertigkeiten berufsbezogenes Arbeiten vermitteln, findet das Praktikum in Betrieben außerhalb der Schule statt, z. B. in Werbeagenturen, Fotostudios, bei Objektdesignern und Innenarchitekten, in keramischen Werkstätten, im Theater usw. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler durch Anschauung und Mitarbeit betriebliche Produktionsverfahren kennen und machen wertvolle Erfahrungen in ihrem späteren Berufsfeld.