Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Ausbildungsrichtung Gestaltung

In der Ausbildungsrichtung Gestaltung werden den SchülerInnen Kompetenzen in den Bereichen Gestaltungstechniken, Kommunikation, Kunstgeschichte, Werkanalyse und Medien vermittelt sowie die Fähigkeit zu eigener, überzeugender Gestaltung gezielt gefördert. Vorbereitet wird hier auf gestalterische und künstlerische Berufe und Studiengänge.

 

Allgemeine Voraussetzungen

Für die Ausbildungsrichtung Gestaltung ist das Bestehen einer praktischen Aufnahmeprüfung erforderlich, in der die BewerberInnen ihre zeichnerischen und malerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Ein starkes Bedürfnis, sich mit künstlerischen Haltungen aus vergangenen Epochen bis hin zur Gegenwart auseinanderzusetzen, sollte ebenso mitgebracht werden wie die Bereitschaft, eigene künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten zu erforschen und weiterzuentwickeln. Insbesondere die Bereiche angewandter Kunst, die später auch beruflich weiterverfolgt werden können, sollten im Fokus des Interesses stehen, da hier der Schwerpunkt der Ausbildungsrichtung Gestaltung liegt.

 

Ziele und Möglichkeiten

Das Fachabitur bereitet explizit auf Studiengänge an Hochschulen für Gestaltung vor, wie etwa Innenarchitektur, Grafikdesign, Mode oder die Studienfächer an der Filmhochschule.
Aber auch die Voraussetzungen für alle gestalterischen Ausbildungsberufe (z.B. Goldschmied, Fotograf oder Keramiker) sind nach dem Fachabitur an der FOS Gestaltung gegeben. AbsolventInnen der 13. Jahrgangstufe steht das Studium an Universitäten und Akademien, wie zum Beispiel im Studiengang Kunstpädagogik mit dem Abschluss Staatsexamen, offen.

 

Die fachpraktische Ausbildung

Die fachpraktische Ausbildung findet im Gestaltungszweig in den schuleigenen Werkstätten (Fotografie, Medien, Design, Textil, Keramik, Druck, Metalldesign und Holz) statt. Die Möglichkeit, unter Anleitung von Werkstattleiter ausgebildet zu werden, die selbst künstlerisch tätig sind und in gestalterischen Berufen arbeiten, bietet einen reichen Erfahrungsschatz, aus dem die SchülerInnen schöpfen können. Zusätzlich verbringen die SchülerInnen 6 Wochen in externen Betrieben und lernen somit die realen Bedingungen des Arbeitslebens kennen, unter denen kreatives Arbeiten stattfindet.

In der fachpraktischen Vertiefung erlernen die Schülerinnen Methoden des technischen Zeichnens, die insbesondere im gestalterischen und kreativen Bereich einsetzbar sind.

 

Fachliche Besonderheiten der Ausbildungsrichtung | Profilspezifische Fächer

Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtung Gestaltung werden in folgenden profilspezifischen Fächern unterrichtet:
• Gestaltung Praxis und Gestaltung Theorie
• Medien
• Experimentelles Gestalten
• Naturwissenschaften

 

Jahrgangsstufe

Profilfach

Wochenstunden

Fächer

Vor-
klasse
  6 Mindestens 2 Fächer aus dem Profilbereich
11 1 3 Gestaltung Praxis
2 2 Gestaltung Theorie
3 2 Medien
12 1 5 Gestaltung Praxis
2 3 Gestaltung Theorie
3 2 Naturwissenschaften
4 2 Medien
13 1 5 Gestaltung
2 3 Medien
3 2 Naturwissenschaften